Die letzte Blüte Roms: Das Zeitalter Justinians

Die letzte Blüte Roms: Das Zeitalter Justinians

by Peter Heather, Cornelius Hartz

NOOK Book(eBook)

$30.99

Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
WANT A NOOK?  Explore Now

Overview

Das Weströmische Reich ist untergegangen. Das Oströmische Reich unterliegt im Krieg gegen die Perser, der Nika-Aufstand 532 n. Chr. stürzt das Reich innenpolitisch in die Krise, Konstantinopel, die kaiserliche Hauptstadt, liegt in Schutt und Asche. Wie kommt es aus dieser verfahrenen Situation heraus zur letzten Blüte Roms, zur größten Ausdehnung des Reichs im 6. Jahrhundert? Peter Heather erzählt meisterhaft die Geschichte einer Umbruchzeit. Zwischen Antike und Mittelalter, zwischen Rom und Byzanz manifestiert sie sich vor allem in der Herrschaft eines Kaisers, der als Bauernsohn ein sozialer Aufsteiger war und sich selbst als „Herrscher von Gottes Gnaden“ verstand. Justinian (reg. 527-568) eroberte Nordafrika und Italien, Bauwerke wie die Hagia Sophia in Istanbul oder San Vitale in Ravenna gehen ebenso auf ihn zurück wie der Codex Iustinianus. Am Ende aber bleibt die Frage, wie hoch der Preis für Roms letzte Blüte war.

Product Details

ISBN-13: 9783806239461
Publisher: wbg Theiss
Publication date: 02/25/2019
Sold by: Libreka GmbH
Format: NOOK Book
Pages: 448
File size: 4 MB

About the Author

Peter Heather, geb.1960 in Nordirland, ist Professor für mittelalterliche Geschichte am renommierten Londoner King's College. Seit Jahren beschäftigt er sich insbesondere mit der Spätantike und dem Ende der Antike. Zu seinen Werken zählen internationale Bestseller wie ›Der Untergang des römischen Weltreichs‹, ›Invasion der Barbaren‹ und ›Die Wiedergeburt Roms‹. Cornelius Hartz ist Klassischer Philologe und arbeitet als freier Lektor, Autor und Übersetzer in Hamburg.

Table of Contents

Justinian und der Niedergang des römischen Ostens 6 1 »In diesem Zeichen wirst du siegen« 16 Ideologie und Imperium 17 Die Politik des Siege(r)s 29 2 Geld und Männer für den Krieg 43 Die Soldaten des Imperiums 44 Der Kostenfaktor 57 3 Regimewechsel in Konstantinopel 73 Anastasios, der glücklose Kaiser 73 »Der purpurne Tod« 89 4 Der letzte verzweifelte Schachzug 103 Von Gottes Gnaden 105 Krieg im Osten 109 Misserfolg auch an heimischer Front 115 Der Nika-Aufstand 117 Auf nach Westen 122 5 Fünftausend Pferde 131 Vandalen und Alanen 131 Der Niedergang der Vandalen 145 6 Rom und Ravenna 160 Petros Patrikios 160 »Eine Nachbildung des einzigen Reiches« 168 Via Flaminia 180 7 Die Kultur des Siegers 197 Der Kampf um das Gesetz 198 »Salomo, ich habe dich übertroffen« 206 Der Friede Gottes 219 8 »Unser Bruder in Gott« 229 Der Adler ist gelandet 233 Das Alexandertor 245 Frieden in unserer Zeit 254 9 Totilas Aufstand 257 Imperator für zehn Jahre 258 Der Gote Totila 273 10 Justinians Westreich 296 Drei Kapitel 299 Geopolitik und der Balkan 307 Das Exarchat 315 Das Ende im Westen 328 11 Der Niedergang des Oströmischen Reiches 333 Islamischer Satellitenstaat 333 Verlust der Kerngebiete 343 Justinians Strategie zur Verteidigung des Reiches 355 Anhang Die Quellensituation 368 Texte und Übersetzungen 378 Zeitleiste 380 Glossar 384 Anmerkungen 395 Bibliografie 422 Bildnachweis 435 Register 436

Customer Reviews