Grete Minde: Nach einer altmärkischen Chronik

Grete Minde: Nach einer altmärkischen Chronik

by Theodor Fontane

NOOK Book1 (eBook - 1)

$0.99
View All Available Formats & Editions

Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
WANT A NOOK?  Explore Now
LEND ME® See Details

Overview

Dieses eBook: "Grete Minde" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Novelle Grete Minde von Theodor Fontane handelt von einer jungen Frau, die aus Hass und Enttäuschung die altmärkische Stadt Tangermünde an der Elbe anzündet und viele Menschen mit sich in den Flammen und unter den Trümmern begräbt. Grete Minde spielt zu Beginn des 17. Jahrhunderts - die Novelle endet 1617 mit dem Brand der Stadt. Die Novelle beruht auf wahren Begebenheiten, die Fontane 1878 in Tangermünde recherchierte. Eine Grete Minde lebte dort tatsächlich, einen Erbschaftsprozess gab es auch, und 1617 kam es in der Stadt zu einem Großbrand. Dabei brannten auch große Teile der dortigen St.-Stephans-Kirche. Heinrich Theodor Fontane (1819-1898) war ein deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker. Er gilt als bedeutendster deutscher Vertreter des deutschen Realismus.

Product Details

ISBN-13: 9783954188659
Publisher: Null Papier Verlag
Publication date: 05/28/2019
Series: Klassiker bei Null Papier
Sold by: Bookwire
Format: NOOK Book
Pages: 161
File size: 1 MB
Age Range: 12 Years

About the Author

Theodor Fontane (geb. 30. Dezember 1819; gest. 20. September 1898) war ein deutscher Schriftsteller. Er gilt als bedeutendster deutscher Vertreter des Realismus.

Table of Contents

Erstes Kapitel – Das Hänflingsnest Zweites Kapitel – Trud und Emrentz Drittes Kapitel – Das "Jüngste Gericht" und was weiter geschah Viertes Kapitel – Regine Fünftes Kapitel – Grete bei Gigas Sechstes Kapitel – Das Maienfest Siebentes Kapitel – Jacob Mindes Tod Achtes Kapitel – Eine Ritterkette Neuntes Kapitel – Auf der Burg Zehntes Kapitel – Zu Weihnachten Elftes Kapitel – Der Herr Kurfürst kommt Zwölftes Kapitel – Am Wendenstein Dreizehntes Kapitel – Flucht Vierzehntes Kapitel – Auf dem Floß Fünfzehntes Kapitel – Drei Jahre später Sechzehntes Kapitel – Die Nonnen von Arendsee Siebzehntes Kapitel – Wieder gen Tangermünde Achtzehntes Kapitel – Grete bei Gerdt Neunzehntes Kapitel – Grete vor Peter Guntz Zwanzigstes Kapitel – Hier hastu gerichtet nur kleine Zeit, Dort wirstu gerichtet in Ewigkeit

Customer Reviews