Post-franconische Theorie und Frueh-Trecento: Die Petrus de Cruce-Neuerungen und ihre Bedeutung fuer die italienische Mensuralnotenschrift zu Beginn des 14. Jahrhunderts

Post-franconische Theorie und Frueh-Trecento: Die Petrus de Cruce-Neuerungen und ihre Bedeutung fuer die italienische Mensuralnotenschrift zu Beginn des 14. Jahrhunderts

by Heinz Ristory

Paperback

$85.95
Members save with free shipping everyday! 
See details

Overview

Aus dem franco-petrischen Notationsapparat hat sich im Zeitraum eines knappen halben Jahrhunderts die Notenschrift des Früh-Trecento entwickelt. Die ein-dimensionale Brevisteilung bei Petrus de Cruce entfaltet sich zur drei-dimensionalen im früh-trecentistischen Reifestadium. Das anzutreffende Mass an Selbständigkeit wird durch deutlich abgehobene und auch theoretisch fundierte Notenformen herausgestrichen. Besonders wichtig sind die «missing link»-Abschnitte der Übernahme und der Modifikation.

Product Details

ISBN-13: 9783820400991
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
Publication date: 02/01/1988
Pages: 460
Sales rank: 961,903

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Franconische und post-franconische Mensuraltheorie - Übernahme des petrischen Ansatzes ohne Modifikationsbestrebungen - Modifikationsstufe der Zeit um bzw. nach 1300 - Früh-trecentistisches Reifestadium (Marchettus von Padua).

Customer Reviews