Traumreise meines Lebens: Alle kennen meine Filme ...

Traumreise meines Lebens: Alle kennen meine Filme ...

by Hans-Jürgen Tögel

NOOK Book(eBook)

$17.00

Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
WANT A NOOK?  Explore Now
LEND ME® See Details

Overview

Überlebenskünstler, Hans im Glück, Tausendsassa Alle kennen seine Filme und Serien: "Das Traumschiff", "Schwarzwaldklinik", "Der Alte" und "Rosamunde Pilcher". Hans-Jürgen Tögel ist der Mann, der als verantwortlicher Regisseur hinter diesen und vielen weiteren Erfolgsgeschichten des deutschen Fernsehens steht. In seiner Autobiografie schildert er die verschiedenen Stationen seines Lebens, wie er als Junge in der Villa Wahnfried seine Liebe zur Bühne entdeckte, gegen den Willen seines Vaters ohne einen Pfennig in der Tasche zur Schauspielschule nach München aufbrach und schließlich als Regieassistent bei "Zur Sache, Schätzchen" zum ersten Mal hinter der Kamera stehen durfte. In seiner einzigartigen Karriere arbeitete er mit bekannten Schauspielern von Gert Fröbe über Fritz Wepper bis hin zu Maria Furtwängler und kann von zahlreichen komischen und auch dramatischen Szenen berichten – vom Bad in der Elefantentränke in der Savanne bis hin zu einem Löwenbiss, den er überlebt hat. Bis heute steht er hinter der Kamera und erreicht mit seinen Filmen zur besten Sendezeit höchste Einschaltquoten.

Product Details

ISBN-13: 9783784482477
Publisher: Langen-Müller
Publication date: 03/17/2016
Sold by: Bookwire
Format: NOOK Book
Pages: 224
File size: 31 MB
Note: This product may take a few minutes to download.

About the Author

Hans-Jürgen Tögel wurde 1941 in Neutitschein, Sudetenland, geboren. Nach der Flucht verbrachte er seine Kindheit und Jugend in Bayreuth. In München besuchte er die Schauspielschule und sammelte dann erste Filmerfahrungen als Drehbuchautor und auch als Darsteller in kleineren Rollen, bis er größere Regieangebote bekam. Daneben engagiert er sich seit 1994 bei verschiedenen Hilfsprojekten in Indien und gründete 2007 die Tögel-Stiftung, wofür er das Verdienstkreuz am Bande bekam.

Customer Reviews